Sitzung Hauptausschuß

Antrag der Fraktion Die LINKE: »Wei­tere Frei­funk-Hot­spots auf öf­fent­lichen Plät­zen und in öf­fent­li­chen Ge­bäu­den«

Der Haupt­aus­schuss mö­ge be­schlie­ßen, dass die Ver­wal­tung der Stadt Güters­loh zu ge­ge­be­ner Zeit die ent­sprech­en­den EU-För­der­mit­tel be­an­tragt. Mit den Gel­dern sol­len wei­te­re öf­fent­liche Ge­bäu­de und öf­fent­liche Plät­ze mit Frei­funk-Hot­spots aus­ge­stat­tet wer­den.
Beschlußtext:
Der Hauptausschuss beschließt, dass die Verwaltung der Stadt Gütersloh zu gegebener Zeit die entsprechenden EU-Fördermittel beantragt. Mit den Geldern sollen weitere öffentliche Gebäude und öffentliche Plätze mit Freifunk-Hotspots ausgestattet werden. Es soll ein freier WLAN-Zugang im öffentlichen Raum auf folgenden Plätzen geschaffen werden: Berliner Platz, Konrad-Adenauer-Platz, Willy-Brandt-Platz, ZOB, Kolbeplatz, Dreiecksplatz, Theodor-Heuss-Platz Die Verwaltung schlägt zum nächsten Hauptausschuss ein Modell zur Umsetzung vor. Dieses beinhaltet eine zeitliche Planung, beleuchtet die finanziellen Auswirkungen und mögliche Nutzungsbedingungen („Fair-Use-Modell“). EU-Fördermittel sind möglichst in Anspruch zu nehmen.
Ergebnis:
Einstimmig beschlossen.